WiF reagiert auf Covid 19: B84 vorerst geschlossen

Das COVID-19 Epizentrum erreicht Europa. Die einzige Maßnahme zur Verlangsamung der Ausbreitung ist laut Virologen soziale Distanz.

“Angesichts der sich dramatisch zuspitzenden Entwicklung können wir es nicht länger verantworten Mitarbeiter_innen und Besucher_innen einem Infektionsrisiko auszusetzen. Die Gefährdungslagen ändern sich täglich und können auch von Experten nicht zuverlässig eingeschätzt werden (siehe Robert-Koch-Institut)” so der Vereinsvorsitzende von BiF (Begegnung in Falkensee) Jörg Schmidt-Wottrich. 

Die Willkommensinitiative setzt sich zuallererst für ein gutes Zusammenleben in der Stadt ein. Hierzu gehört ein achtsamer Umgang miteinander. Um die Schwächsten der Gemeinschaft zu schützen, ist es geboten, eine Gefährdung durch Ansteckung zu vermeiden, wo es nur geht.

Das Bedeutet: 

  • das offene Treffen der Willkommensinitiative heute Abend fällt aus,
  • das Begegnungszentrum B84 wird ab dem 13.03.2020 bis auf weiteres geschlossen,
  • die geplanten Veranstaltungen Feuerfest, Umwelttag, Fest der Vielfalt, F.I.T. Treffen werden abgesagt. 

“Bei uns in Deutschland geht es gerade los und in China hat Quarantäne gut funktioniert. Deswegen: Zuhause bleiben, Haus aufräumen, Garten genießen, gute Bücher lesen…” empfiehlt Christoph Böhmer.

Was ist mit denen, die allein sind, Angst haben sich draußen zu gefährden, Einkaufshilfe brauchen, gern mit jemanden spazieren gehen würden?

Um Menschen, in diesen Zeiten vor Isolation oder Gefährdung zu schützen, brauchen wir jetzt kreative Lösungen und Solidarität. Lasst uns bitte darüber Austauschen. 

Gemeinsam schaffen wir das in Falkensee!

Kathleen Kunath

Sprecherin der Initiative

Willkommen in Falkensee

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.