Geflüchtete aus der Ukraine: Fragen & Antworten

Wie kann ich helfen? 

Es wird Wohnraum gesucht
Für unsere Arbeit sind wir auf Geldspenden angewiesen. 
Sachspenden sind ebenfalls möglich. 
Natürlich suchen wir auch immer Ehrenamtliche die uns bei der täglichen Arbeit unterstützen! Oder ab April in unserem interkulturellen Zentrums in der Bahnhofstr.89 Angebote machen.

Wo finde ich aktuelle Informationen? 

Havelland

Allgemein

Angebote für Ukrainerinnen und Ukrainer

Empowerment / Unterstützung

Vergünstigungen & Finanzielles

Lokal

An wen kann ich mich wenden? 

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (Brandenburg)

https://mbjs.brandenburg.de/

Migrationssozialarbeiter

Sie können sich an den Migrationssozialarbeiter des Landkreises Herrn Steinberg wenden.

KONTAKT
TEL +49 3385 519918
TEL +49 3385 519917
FAX +49 3385 519929
migration-hvl@awo-potsdam.de

Sie können der Willkommensinitiative eine E-Mail schreiben fluechtlinge-willkommen-in-falkensee@web.de

Unterkunftsanfragen und Unterkunftsangeboten

Zu Unterkunftsanfragen und Unterkunftsangeboten schreiben Sie uns eine Mail für Notunterkünfte oder Hilfe vor Ort:

fluechtlinge-willkommen-in-falkensee@web.de
bzw. ukrainehilfe@havelland.de
Bei dringenden Fragen rufen Sie an.

Kleidung

Wenn Sie Kleidung brauchen, die gibt es in der Kleider-Kammer des ASB in der Ruppiner Str. 15 oder bei der Tafel e.V. in der Döberitzer Str. 15. 
Wenn Sie Kontakt zu Ukrainer:innen suchen oder zu ehrenamtlichen Helfern der Willkommensinitiative, schreiben Sie eine Mail oder kommen Sie zum offenen Treffen, jeden 2. Dienstag im Monat.

Welche bürokratischen Schritte sind notwendig? 

Zu diesem Thema haben wir noch einmal in einem separaten Artikel Informationen zusammengetragen:

1. Sprechen Sie in der Ausländerbehörde in Rathenow vor oder in Falkensee:

Falkensee Bahnstr. 06:00 – 08:00 Uhr Dienstag und Donnerstag von 09:00 – 13:00 Uhr.

Die Ausländerbehörde wird Ihnen eine Einladung zur erkennungsdienstlichen Registrierung in Oranienburg schicken. Ein Bus fährt alle zum Registrieren.

Mit Ausstellung der Meldeauflage haben Sie einen Anspruch auf Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz. Antrag

2. Wenn Sie eine dauerhafte Unterkunft im Havelland gefunden haben und hier wohnen bleiben können, sagen Sie das bei der Ausländerbehörde.

3. Mit der Zuweisung der Zentralen Ausländerbehörde melden Sie sich im zuständigen Einwohnermeldeamt an.

4. Im Anschluss vereinbaren Sie einen Termin in der Ausländerbehörde zur Beantragung einer Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz. Antrag

Mit der Anmeldung bei der Ausländerbehörde im HVL sind Sie krankenversichert und bekommen Hilfe zum Lebensunterhalt.

Sie bekommen das Geld nur auf ein Konto ausgezahlt. Sie müssen sich ein Konto einrichten. Bis dahin erhalten Sie einen Scheck zum Einlösen bei der Bank.

Es steht Ihnen eine Unterkunft zu. Das Havelland hat vorerst 300 1400 Plätze frei – überwiegend in Flüchtlingsheimen.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.